Beechdale's Labradors

Joplin

BEECHDALE’S JOPLIN

Rufname: Joplin
Namensbedeutung: nach der Musikerin Janis Joplin
Mutter: Beechdale’s Cate
Vater: Int. u Belg. FTCH Eroll Flynn des Fields de Mauny
Stammbaum/Pedigree
Wurfdatum: 28.01.2017
Züchter: Bianca Henderson
Gesundheit: HD A, ED 0/0, OCD 0/0, kein ÜBW, CNM frei, PRA frei, Augen frei 2018
Formwert: sehr gut
Ausbildung: WT, FT

HERKUNFT

Joplin stammt aus dem letzten Wurf von Beechdale’s Cate „Kitty“ mit IFTCH Eroll Flynn des Fields de Mauny „Flint“.

Joplins Vater Flint, lebt in Belgien bei Fons Exelmans. Flints Stammbaum, geht wie auch der von Kitty, auf FTCH Lafyette Tolley zurück, ein sehr guter Vererber und eine Linie die ich sehr schätze. Flints Vater ist FTCH Grenbriar Viper of Drakeshead, ein großartiger Rüde, der viele Champions produzierte, wie zum Beispiel FTCH Astraglen Fergie, FTCH Eastdale Harry, FTCH Rocket Star Geoffrey oder FTCH Gosberry Governor… Flints Mutter Rocket Star Anke, ist die Schwester von FTCH Rocket Star Ciel, FTCH Rocket Star Camiel und FTCH Rocket Star Desysse. Ich kenne Ciel und Desysse, beides Hunde mit einem wunderbaren Wesen und genialen Arbeitsanlagen.

Joplins Mutter Kitty, war für mich eine Ausnahmehündin in vielerlei Hinsicht. Optisch ein extrem kräftige und muskuläre Hündin, vom Wesen aber sehr weich und extrem führig. Überragend war ihre Lernfähigkeit, man musste sie nicht im klassischen Sinn trainieren, es reichte ihr einfach die Dinge einmal zu zeigen. Joplins Großvater war FTCH Mansengreen Diesel of Birdsgreen. Er lebte für die Arbeit nach dem Schuss, gewann mit 17 Monaten seinen ersten Novice Trial, er gewann 9 Open Field Trials und qualifizierte sich insgesamt vier Mal für die IGL Retriever Championships.

CHARAKTER

Joplin ist vom Wesen her eine Kopie ihres Vaters. Wenn Fons seinen Rüden Flint folgend beschreibt: „Der Gelbe ist ein lustiger Hund, stets gut gelaunt und vergnügt, freundlich und unkompliziert. Bei der Arbeit zeigt er Temperament, Speed und viel Führigkeit. Er ist leicht und angenehm zu trainieren, was mir sehr wichtig ist, und zeigt sich sowohl im Training als auch während der Jagdsaion hier bei mir als sehr zuverlässig.“ dann könnte ich dasselbe über Joplin schreiben. Sie ist immerzu fröhlich und gut gelaunt und sehr zugverlässlich bei der Arbeit. Was mich vor allem bei dieser Hündin fasziniert, ist ihre absolute Ruhe und Gelassenheit in jeder Situation. Im Training konnte sie schon sehr früh neben anderen Hunden arbeiten, nie hatte ich das Gefühl sie würde einspringen oder nervös werden. Was Joplin sicherlich von ihrer Mutter geerbt hat, ist ihre Frühreife in der Ausbildung und Lernfähigkeit. Auch in ersten Jagdsituationen zeigt sie sich cool und konzentriert. Die Wildaufnahme war von Anfang an kein Problem.
Im Alltag ist Joplin ein Clown, mit Chaos Potenzial. Sie liebt es zu toben, neigt dazu gern mal das eine oder andere im Garten umzugestalten und mit den Kindern zu spielen. Sie liebt einfach jeden und geht davon aus, dass jeder auch sie liebt. Besonders schön ist zu sehen wie feinfühlig sie trotz extremen Temperament mit unseren Welpen umgeht. Man könnte meinen, es seien ihre Kinder.

AUSSEHEN

Joplin ist eine sehr kompakte, muskulöse Hündin mit viel Knochenstärke und einer wunderschönen kräftige Rute. Sie hat einen wunderschönen Kopf mit einem sehr lieben und sanften Ausdruck. Für mich entspricht sie dem Idealbild eines Labradors. Sie erhielt bei der internationalen Ausstellung in Wels ein sehr gut.

 

 

PRÜFUNGEN

24.6.2018 Working Test Malbun (CH) – Beginners – 3.Platz/93Punkte/vorzüglich – nach Stechen um 2.Platz
21.9.2018 Mock Trial Pillersee – Novice – n.c.
22.9.2018 Working Test Pillersee (A) – Beginners – 4.Platz/sehr gut
04.11.2018 Field Trial Piacenza (I) – Novice – 3.Platz/excl.

 

Joplin 10 WochenJoplin 9 WochenOma Ruby und Joplin Joplin 9 Wochen Joplin 9 Wochen Joplin 8 Wochen  Joplin 8 Wochen Joplin 8 Wochen Joplin 8 Wochen Joplin 9 Wochen Joplin 9 Wochen Joplin 10 Wochen Joplin 10 Wochen, Tante Piper und Oma Ruby Joplin 10 Wochen Joplin 10 Wochen